Termine

„Worte kann man als Licht, als Leuchte benutzen, als Samt, als Wärme!“ Galsan Tschinag

Im Herbst/Winter 2022 kommt Galsan Tschinag zu neuen Veranstaltungen nach Deutschland. Mit seinen Honoraren fördert er innerhalb der Galsan Tschinag Stiftung mongoleiweit zahlreiche Baumprojekte, so auch die „Lebensgärten für die Mongolei“. Außerdem unterstützt er soziale Projekte für sein Volk, die Tuwa-Nomaden im Hohen Altai. Die Bewahrung der tuwinisch-nomadischen Kultur steht dabei im Mittelpunkt: „Auch die Jurte, hervorgebracht von meinen Vorfahren in grauen Vorzeiten, das Lasso, mit dem mein Vater sein Pferd einfängt, jedes Teil seines Reitgeschirrs, der Espenholzeimer mit dem Trageriemen aus weich gegerbtem und rund geschliffenem Yakleder, in welchen meine Mutter die Kühe melkt, die einfachen Steppmatten, die uns als weiche, warme Unterlagen auf dem harten, kalten Jurtenboden dienen, (…) alles, alles, was mein Nomadenvolk seit Urzeiten für sein Leben alltäglich und alljährlich anwendet, zählt zur Kultur und ist Teil der großen, vielfältigen Weltkultur.“ Galsan Tschinag in „Kennst Du das Land“

Am Samstag, 8. Oktober 2022 um 19:30 Uhr findet in Gummersbach eine Lesung mit Galsan Tschinag statt. Er stellt den zweiten Band seiner Autobiografie vor: „Kennst du den Berg“. Aufrund der strengen Coroanschutzauflagen ab 01.10.22 in Pflegeeinrichtungen findet die Lesung nicht im AWO Seniorenzentrum Dieringhausen statt, sondern im Gemeindesaal der Evangelischen Christuskirchengemeinde Dieringhausen, Martinstr.2 . Am Sonntag, 9. Oktober 2022 von 10 bis 17 Uhr gibt es in Reichshof ein Seminar mit Galsan Tschinag zum Thema: „Unsere Kraft kommt aus der Natur“. Anmeldung und Information: C.eventS Christine Scharlipp, Neudieringhauser Str. 18a, 51645 Gummersbach, Tel.: +49 2261 979952, E-Mail: C.eventS@t-online.de

Galsan Tschinag kommt am 15.10.2022 ins Albert-Schweitzer-Haus Bonn

 

Kurz-Seminare: Mongolische Heilkunst – Gespräche, Übungen und Rituale

 

Samstag, 15. Oktober 2022

von 9:00 Uhr bis 13:30 Uhr

sowie

von 15:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Albert-Schweitzer-Haus Bonn

„Schamane wird man nicht, das ist man. Aber Begabung ist nur ein Teil, der Rest ist harte Arbeit. Lernen, Lernen und nochmals lernen.“

 

Galsan Tschinag

 

 

„Die Kraft der Heilung kommt von der Natur“

Galsan Tschinag – Mongolischer Heiler & Schamane – Bestsellerautor

 

Seminar am Dienstag, 18. Oktober 2022 von 10:00 – 17:00 Uhr

Seminargebühr: 120 Euro

Einzelsitzungen bei Galsan Tschinag am Mittwoch, 19. Oktober 2022, Beratungsgebühr pro Stunde: 120 Euro

 

Veranstalterin: Waltraud Fleischmann CASA NARENGA Anmeldung: Telefon: 07141 – 865135

E-Mail: casanarenga@web.de

 

Veranstaltungsort: Casa Narenga, Mauserstr. 33

in 71640 Ludwigsburg Casa Narenga

Am Samstag, 22. Oktober 2022 von 10:00 bis etwa 17:30 Uhr kommt Galsan Tschinag zu einem Seminar über Heilmethoden aus seiner schamanischen Kultur wieder nach Tübingen.

Kostenbeitrag: 120,00 Euro

Anmeldung bei Regina Hornberger: regina.hornberger@gmail.com

Regina Hornberger

Einladung zum Tagesseminar mit Galsan Tschinag am Sonntag, 23. Oktober 2022 von 10 bis 18 Uhr im Tauhaus Schömberg:

 

„unser HERZ hochzuhalten

selbst – oder gerade – unter widrigen Umständen

ist nicht nur Rettung

sondern wo-möglich

Menschen-Pflicht?!

 

Galsan Tschinag wird dazu unser Gast und unser Herzensflüstrer sein.“ S.R.

 

Tauhaus Schömberg

Am 29. Oktober 2022 um 11 Uhr kommt Galsan Tschinag zu einer Matinee und Buchlesung „Kennst Du den Berg“ – Mongolische Wanderjahre – in die Alte Feuerwehr  nach Banzkow. Am 30. Oktober 2022 von 10 bis 17 Uhr findet am selben Ort eine ganztägige Begegnung mit ihm statt. Anmeldung und weitere Informationen: c/o Susanne Bliemel, susanne.bliemel@t-online.de, mobil: 0177 488 39 24

Am Samstag, 5. November 2022, ist Galsan Tschinag zu Gast beim Frankfurter Ring. Von 10 bis 17 Uhr findet dort ein Präsenz-Workshop statt zum Thema „Heilkunst aus dem Hohen Altai“. Frankfurter Ring „In Gesprächen, Übungen und Ritualen gewinnst du Einblick in die Heilweisen der Nomaden. Die wohltuende Leichtigkeit, mit der Galsan Tiefgründiges, Humorvolles, Lehrreiches und Aktuelles miteinander verwebt, macht den Workshop zu einem unvergesslichen Erlebnis!“ Brita Dahlberg, Frankfurter Ring

Die Internationale Gesellschaft für Natur- und Kulturheilkunde veranstaltet am Sonntag, 20.11.2022 von 10:00 bis 17:00 Uhr im Therapeium Berlin einen ganztägigen Workshop mit Galsan Tschinag zum Thema „Schamanismus und Wissenschaft: Die Kunst des Heilens“. Therapeium Berlin

In den vergangenen Jahren kamen Galsan Tschinag und Galtaikhuu Galsan jeweils im Frühjahr und Herbst nach Deutschland und führten mit ihren Veranstalter:innen Lesungen und Seminare durch. Aufgrund der aktuellen Situation war dies 2020 und im Frühjahr 2021 nicht möglich. Daher organisierte der Förderverein Mongolei e.V. zugunsten des Baumprojekts und der sozialen Projekte für die Tuwa-Nomaden Online-Lesungen und Online-Seminare.